Gran Canaria

Was man angesichts klassischer Strandurlaube vielleicht nicht ahnt: die Insel Gran Canaria bietet eine vielfältige und von natürlicher Schönheit geprägte Landschaft. Von schroffen Felsen im Landesinnern bis zur Sandwüste an der Südküste bei Maspalomas findet man viele Gelegenheiten zu wandern.

Diese landschaftliche Vielfalt macht den besonderen Charme der Insel aus. Im Innern faszinieren die schroffen Felsen, z. B. der Roque Nublo, dessen Gipfel wie eine Säule in die Höhe ragt. Der Roque Nublo ist eine Wanderung wert. Der Anstieg ist gut zu bewältigen, z. B. wenn man ihm vom Parkplatz La Goleta an der Landstraße GC-600 startet. Die Wanderung beginnt in einer offenen Landschaft mit Bewuchs, der an eine Heidelandschaft erinnert, führt durch einen Nadelwald und endet in der offenen Felslandschaft direkt auf dem Roque Nublo.

Gran Canaria

Bild 1 von 22

Malerisch ist das Dorf Tejeda in den Bergen von Gran Canaria. Berühmt ist die Tortenbäckerei Dulce Nublo in der Calle Dr. Domingo Hermández Guerra. Aber auch die Kirche ist sehenswert. Daneben liegt das öffentliche Freibad.

Blick auf Tejeda, in der Mitte das Freibad.
Innenansicht der Kirche in Tejeda